Behandlung von Angstpatienten in Narkose und Sedierung

Angst vorm Zahnarzt?
Hier ist die Lösung!

Viele Patienten fürchten sich vor dem Zahnarztbesuch. Notwendige Behandlungen werden daher häufig nicht oder zu spät durchgeführt. Ist der Leidensdruck zu groß, überwindet man sich schließlich doch zum Zahnarztbesuch. Ist eine Behandlung unter normalen Umständen nicht möglich, kommen verschiedene Möglichkeiten der Sedierung zur beruhigenden Dämpfung der Angst oder bei Bedarf eine Behandlung unter Vollnarkose in Betracht. Wir behandeln:

  • Angstpatienten
  • Ängstliche Kinder, bei denen bisherige Behandlungsversuche erfolglos blieben
  • Kinder mit erhöhtem Behandlungsbedarf um traumatische Erinnerungen zu vermeiden
  • Körperlich oder geistig eingeschränkte Patienten/innen

Beruhigende Dämpfung

bei Erwachsenen durch Lachgas oder Dormicum

Leichte Sedierung durch Einatmen von Lachgas. Dabei tritt der Patient oder die Patientin in einen Zustand der Entspannung und Angstlösung ein, sodass die Zahnbehandlung ohne Stress stattfinden kann.

Leichte bis mittlere Sedierung durch Infusion von Dormicum über einen venösen Zugang am Arm. Das angstlösende und entspannende Medikament ermöglicht die Zahnbehandlung ohne Stress.

Narkose

Die Behandlung erfolgt unter Allgemeinanästhesie im Beisein und ständiger Überwachung durch einen Narkosearzt und seinem Team. Wir beraten Sie gern persönlich über den genauen Behandlungsablauf.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Vertrauen Sie uns, einem starken & eingespielten Team und legen Sie Ihr Lächeln in unsere Hände.